Widerrufsrecht

    Widerrufsfolgen für den Konsumenten lt. AGB Punkt 7

7. Widerrufsfolgen für den Konsumenten

7.1. Der Konsument hat die Kosten der Rücksendung im Rahmen des gesetzlichen Widerrufsrechts zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. 7.2. Nachstehend erhalten Sie die gesetzlich vorgeschriebene Belehrung über die Voraussetzungen und Folgen des Widerrufsrechts für Konsumenten:

7.2 Belehrung über das Widerrufsrecht für Verbraucher:

Widerrufsrecht

Wenn Sie zu privaten Zwecken als Konsument bestellen, sind Sie an Ihre auf den Abschluss des Vertrags gerichtete Willenserklärung nicht mehr gebunden, wenn Sie diese fristgerecht widerrufen haben.

Ausübung des Widerrufs

Das Widerrufsformular muss keine Begründung enthalten und ist per E-Mail innerhalb von 2 Wochen nach Vertragsabschluss an folgende E-Mailadresse zu schicken: info@albaoel-austria.at

Lauf der Widerrufsfrist

Der Lauf der Widerrufsfrist ist von vielen Voraussetzungen abhängig. Der Unternehmer muss dem Konsument bei elektronischen Bestellungen im Internet Vorkehrungen zur Hilfe bei der Erkennung von Eingabefehlern und Hinweise hierzu sowie unter anderem wesentliche Informationen zum Vertragsabschluss und Inhalt, zur Vertragssprache und zur Speicherung des Vertragstextes zur Verfügung stellen. Zudem muss er wesentliche Informationen zum Angebot und zum Vertrag noch einmal in Textform (E-Mail an info@albaoel-austria.at) mitteilen, damit die Frist in Gang gesetzt werden kann.

Der Lauf der Widerrufsfrist beginnt keinesfalls, bevor der Konsument die Mitteilung der Widerrufsbelehrung noch einmal in Textform erhalten hat. 

Berechnung des Fristbeginns

Fristbeginn ist der erste Tag nach Vertragsabschluss. 

Widerrufsfolgen, Rückgewähr

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseitigen empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Entspricht die gelieferte Ware der bestellten hat der Käufer die Kosten der Rücksendung inklusive allfälliger Schäden zu tragen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen nach nachgewiesener Absendung der Widerrufserklärung erfolgen.

Wertersatzpflicht und Hinweis zur Vermeidung

Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, sind wir unter bestimmten Voraussetzungen berechtigt, Wertersatz zu verlangen.

Eine Voraussetzung für eine Wertersatzpflicht zu einer durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandenen Verschlechterung ist die Mitteilung der Belehrung über eine mögliche Wertersatzverpflichtung und eine Möglichkeit, sie zu vermeiden, zusätzlich in Textform bei Vertragsabschluss. Eine Wertersatzpflicht besteht unter anderem nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was den Verkaufswert der Ware beeinträchtigt.

Nichtbestehen des Widerrufsrechts

Gemäß dem Verbraucherrechte-Richtlinien-Umsetzungsgesetz (VRUG) ist ein Widerrufsrecht ausgeschlossen bei

  • Dienstleistungen, mit deren Ausführung innerhalb von sieben Werktagen ab Vertragsabschluss begonnen wird,
  • Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von der Entwicklung des Finanzmarktes abhängt, auf den die Online-Shop-Betreiberin/der Online-Shop-Betreiber keinen Einfluss hat,
  • Waren,
    • die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden,
    • die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind,
    • die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind,
    • die schnell verderben können oder
    • deren Verfallsdatum überschritten würde
  • Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software, sofern die gelieferten Sachen von der Verbraucherin/dem Verbraucher entsiegelt worden sind,
  • Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierte mit Ausnahme von Verträgen über periodische Druckschriften,
  • Wett- und Lotterie-Dienstleistungen und
  • Hauslieferungen oder Freizeit-Dienstleistungen, wie etwa Reise-, Flug- oder Konzertbuchungen

Für die Ausübung des Widerrufs empfehlen wir die Verwendung des einheitlichen Widerrufsformulars, welches Sie hier finden.